TFV Schiedsrichter
toggle menu

Konrad Plautz nach seiner Rückkehr aus England: „Ein Abend, den ich in meiner Karriere nie vergessen werde!“

War das eine tolle Stimmung an der Anfield Road in Liverpool, was die 43.000 Zuseher während der 90 Minuten im Viertelfinal-Rückspiel zwischen FC Liverpool und Borussia Dortmund an Gesängen und Anfeuerungen ablieferten. „Speziell als sie den legendären Song (You'll never walk alone) anstimmten, hatte ich am ganzen Körper eine Gänsehaut“, so Konrad Plautz der dieses Gefühl eigentlich gar nicht so richtig beschreiben kann, was da in einem Stadion abgeht.

Das Match war eines, das in die Kategorie Extraklasse eingereiht werden muss. Am Ende waren überragende Dortmunder die Verlierer, obwohl sie bereits nach 9 Minuten 0:2 bzw. nach 57 Minuten 1:3 führten. Nach dem 1:3 stimmten die Liverpool Fans wiederum ihre Hymne „You`ll never walk alone“ an, quasi um ihre Mannschaft aufzuwecken. Und tatsächlich das Unmögliche wurde Möglich gemacht. In einem fantastischen Finish siegten die Liverpooler noch mit 4:3 und schafften den Aufstieg in das Halbfinale der UEFA Europa League.

„Das Spiel selbst war sehr fair und beide Teams zeigten voneinander großen Respekt“. Für das Refereeteam rund um Cüneyt Cakir (TUR) war es keine so leichte Aufgabe. Beide Assistenten hatten haarscharfe Abseitssituationen zu beurteilen, welche in drei Fällen zu Toren führten. „Cüneyt Cakir erbrachte eine hervorragende Leistung. Was mir besonders gefiel war sein Management während der 90 Minuten. Am Ende war ich glücklich bei einen solch legendären Spiel dabei gewesen zu sein. Es war wiederum so ein Europapokalspiel, welches in die Annalen des Fußballs eingehen wird und von dem man immer wieder sprechen wird, wenn man auf dieses Match zu sprechen kommt“.

Stadionstraße 1a
6020 Innsbruck
Austria

T: +43 512 586188
F: +43 512 572123
E: schiedsrichter@tfv.at
W: www.tfv-schiedsrichter.at
ZVR 568636642

Copyright © 2005-2019 TFV Schiedsrichter. Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Webdesign und -programmierung: Maniac Creative, Fulpmes

vcard