TFV Schiedsrichter
toggle menu

Jahrestagung der bayerischen Schiedsrichter-Obleute

Der Verbands-Schiedsrichterausschuss (VSA) lud am vergangenen Wochenende alle bayerischen Schiedsrichter-Obleute zur Jahrestagung nach Bad Gögging ein. Auch Gäste aus Österreich, mit denen man seit vielen Jahren einen intensiven Austausch pflegt, hatten den weiten Weg nach Niederbayern gefunden. Verbands-Schiedsrichterobmann (VSO) Walter Moritz konnte aus Salzburg Erich Hirschbichler (Besetzungsreferent) und Herbert Lemberger (Beobachtungsreferent) sowie aus Tirol Gregor Danler (Besetzungsreferent und stellvertretender Obmann) begrüßen. Hirschbichler erläuterte in seinen Grußworten kurz die Strukturen im österreichischen Schiedsrichterwesen und bedankte sich bei VSO Moritz für den Austausch zwischen Österreich und Bayern.

im Bild v.l.n.r.: VSA-Beisitzer Walter Hofmann, Erich Hirschbichler, VSO Walter Moritz, Herbert Lemberger, Gregor Danler, BFV-Vizepräsident Jürgen Pfau, Verbandslehrwart Manfred Kranzfelder, VSA-Beisitzer Michael Güßregen

-
BFV-Vizepräsident Pfau stellt aktuelle Verbandsthemen vor

BFV-Vizepräsident Jürgen Pfau ging auf Themen ein, die das Präsidium und den Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) aktuell beschäftigen. So wird gegen Ende des Jahres die neue BFV-Geschäftsstelle in Augsburg bezogen. Zu den in Kürze stattfindenden Kreistagen stellte Pfau den Obleuten die drei Kreistagsthemen vor, welche zur Abstimmung kommen. Ebenso äußerte er sich zu geplanten Änderungen der BFV-Satzungen, zur Finanzierung des BFV-Haushalts und zur möglichen zweiten Auflage der Fußballiade im Jahr 2019.

Wertvolle Informationen erhielten die Teilnehmer dann in vier Arbeitsgruppen: "Im Gespräch mit dem VSA", "die neue SR-Ordnung", "Informationen zu den Schiedsrichter-Neuwahlen" und "EDV-Fragen und -Antworten".

Neuwahlen in den Schiedsrichtergruppen

Der VSA hat die Schiedsrichter-Ordnung nach vielen Jahren komplett neu überarbeitet und den aktuellen Anforderungen angepasst. Dr. Christoph Kern und Dr. Walther Michl stellten die Neurungen vor und nahmen Wünsche sowie Anmerkungen entgegen. Auch kam die mögliche Anpassung der SR-Spesensätze zur Sprache.

BFV-Mitarbeiter Manfred Trestl wies die Funktionäre auf Gegebenheiten hin, die bei den Neuwahlen in den Gruppen, Kreisen und Bezirken zu beachten sind und thematisierte allgemeine Fragen zur Arbeit in den Schiedsrichtergruppen. Werner Mages brachte die Teilnehmer auf den neusten Stand des "SpielPLUS". Zum Abschluss des ersten Tages trafen sich die jeweiligen Bezirke zur Arbeitssitzung - das Thema: die Neuwahlen in den Gruppen und Bezirken.

Bernhard Gutowski vom DFB-Schiedsrichter-Kompetenzteam berichtete zudem über die mögliche Weiterbildung der Obleute und Lehrwarte über den Deutschen Fußball-Bund, die zum DFB-Masterplan gehört.

Autor: BFV
Bild: (c) BFV

Stadionstraße 1a
6020 Innsbruck
Austria

T: +43 512 586188
F: +43 512 572123
E: schiedsrichter@tfv.at
W: www.tfv-schiedsrichter.at
ZVR 568636642

Copyright © 2005-2017 TFV Schiedsrichter. Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Webdesign und -programmierung: Maniac Creative, Fulpmes

vcard